Zoo Wuppertal: Loro Parque besucht Aralandia

Erschienen auf der Facebook-Seite der Gemeinschaft der Zooförderer am 06.11.2020. Der Artenschutzbeauftragte der Loro Parque Fundacion (LPF) auf Teneriffa, Wolfgang Rades, hat Aralandia im Grünen Zoo Wuppertal besucht und einen Scheck in Empfang genommen, um den Artenschutz von Papageien voran zu treiben. » zum ganzen Post

Die große Aufgabe: Artenschutz

Erschienen auf wochenblatt.es am 23.05.2020. | Von: Sabine Virgin Der Artenschutzbeauftragte des Loro Parque, Wolfgang Rades, spricht im zweiten Teil des Interview unter anderem über das wichtige Thema der Naturverbundenheit.

Artenschutz – eine große Aufgabe

Erschienen auf wochenblatt.es am 10.05.2020. | Von: Sabine Virgin Im Interview beschreibt Wolfgang Rades, der Artenschutzbeauftragte des Loro Parque, wie der Zoo auf Teneriffa mit den Herausforderungen im Artenschutz umgeht. » zum ganzen Artikel

MdEP, MdL, Zoodirektor und Artenschutzbeauftragter im Gespräch: Neue Biodiversitätsrichtinien in der EU – Zoos sollte größere Bedeutung beigemessen werden

Erschienen auf pfalz-express.de am 19.03.2020. MdEP Christine Schneider, MdL Peter Lerch, Landauer Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel und Artenschutzbeauftragter Wolfgang Rades vom Loro Parque sprachen über die neuen Biodiversitätsrichtlinien der EU und der Bedeutung moderner Zoos und Aquarien. » zum ganzen Artikel

Parlamentarischer Abend: Zusammen für den Schutz unserer Natur

Der Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) und der Loro Parque, ein moderner Zoo auf der Insel Teneriffa, der von dem deutschen Artenschützer Wolfgang Kiessling vor über 40 Jahren gegründet worden ist, hatten Parlamentarier des Deutschen Bundestages zu einem Parlamentarischen Abend geladen, in dem die Beiträge moderner Zoologischer Gärten im Mittelpunkt standen. Im Schulterschluss mit Tier-, Natur- und Artenschutzverbänden wie etwa American Humane, NABU und der Tierärztlichen Vereinigung Tierschutz (TVT), wurde die Bedeutung des modernen Zoos als Naturschutz-, Bildungs- und Forschungszentrum betont.