Königspinguin (Aptenodytes patagonicus) im Loro Parque | Foto: zoos.media

Antarktis: Touristen scheinen Pinguine krank zu machen

Erschienen auf sciencemag.org am 13.12.2018. | Von: Maria Bolevich

Neuste Forschung legt nah, der der Ökotourismus für die Pinguine der Antarktis schädlich ist. Das zeigt erneut die Gefahren des Ökotourismus für Tiere.

» mehr

Anmerkung: Bereits seit Jahren kooperieren Tierrechtler mit Ökotourismus-Anbietern gegen Zoos und Aquarien. Das Greenwashing solcher fragwürdigen Expeditionen ins Tierreich passiert mit dem Argument, dass das ja “besser” für die Tiere wäre. Im Interesse der Wildtiere wäre es aber viel besser, den Kontakt auf die Forschung zu reduzieren. In zoologischen Einrichtungen werden die Tiere von Experten überwacht und etwaige Krankheiten können schnell behandelt werden, aber in der Natur ist es nicht so zudem sind die Wildtiere auch nicht an den Kontakt gewöhnt.