Vaquita | Foto: Paula Olson (NOAA), Lizenz: public domain

Bedrohter Vaquita stirbt nach Fangaktion

Erschienen auf cbs8.com am 05.11.2017. | Von: David Godfredson

Leider verstarb ein weiblicher Vaquita, nachdem er in menschliche Obhut kam. Das Team ist sehr traurig über diesen Verlust und wird nun analysieren wie es dazu kam.

» mehr

Hinweis: So traurig es ist, war so ein Verlust von vornherein als Möglichkeit klar. Etwas zu tun und die letzte Chance fürs Überleben zu offerieren, selbst, wenn sie mit Risiken verbunden ist, ist immer noch besser, als die Tiere tatenlos dem sicheren Tod zu überlassen. Nun heißt es: analysieren und wenn es einen Fehler gab, fürs nächste Mal draus lernen. Vor ein paar Tagen wurden wieder illegale Fangaktionen im Schutzgebiet entdeckt – das belegt erneut, dass man die Tiere nur retten kann, wenn man sie wirksam abschirmt.

Moderne Zoos bieten nicht nur eine große Menge an Geld, sondern auch Expertise auf, um dieses wichtige Projekt zu unterstützen. Die Experten, die aktuell vor Ort sind und aus den Reihen moderner Zoos stammen, sind die besten auf ihrem Gebiet und haben dies bereits durch erfolgreiche Haltung in modernen Zoos unter Beweis gestellt. Wegen einem tragisch verstorbenen Vaquita diese Aktion aufzugeben, wäre sinnbefreit.