Ein Schnabeltier bei einer Präsentation nahe dem Barwon River in Geelong (Victoria, Australia) | Foto: TwoWings, Lizenz: CC BY-SA 3.0

„Leasing“ von Tieren als Mittel Artenschutzprogramme zu ermöglichen

Erschienen auf abc.net.au am 06.10.2017. | Von: Gregg Borschmann

Der Autor findet, dass auch Australien, ähnlich wie China, seine seltenen Tiere „leasen“ sollte, um so wichtige und nötige Artenschutzprogramme zu realisieren.

» mehr

Anmerkung: China hat zum Beispiel mit dem Projekt für das Überleben der Großen Pandas gezeigt, wie wertvoll und sinnvoll ein solches Programm ist und wie positiv es sich auf den Artenschutz auswirkt. Die Kooperation mit modernen Zoos war schon für viele Artenschutzprojekte der Schlüssel zu notwendigem und nachhaltigen Erfolg. Moderne Zoologische Einrichtungen sind untrennbar mit umfassendem und erfolgreichen Artenschutz verbunden.