Die Orcadame Morgan auf der Waage im Orca Ocean des Loro Parque | Foto: zoos.media

SEPRONA: Orcahaltung im Loro Parque „einwandfrei“

Erschienen auf canarias7.es am 04.04.2016. Autor: Francisco Suárez Álamo

Die Spanische Naturschutzpolizei SEPRONA hat, nach Anschuldigungen der Tierrechtsorganisation PETA, die Orcahaltung des Loro Parque überprüft und gutgeheißen.

» mehr

Deutsche Zusammenfassung (Quelle: dolphinaria.truth): SEPRONA ist ein eine Art Naturschutzpolizei und kümmert sich um das Wohl von Wildtieren. Der „SErvicio de PROtección de la NAturaleza“, übersetzt so viel wie Naturschutz-Dienst, untersteht der Guardia Civil und wurde 1988 ins Leben gerufen. Sie hat den Loro Parque besucht und die Haltung von Morgan überprüft die Haltung „entspricht den verschiedenen geltenden Vorschriften“. Sie bekräftigen die Entscheidung, dass eine Auswilderung nicht möglich ist und Morgan gut untergebracht ist. Zudem werden in dem Bericht Anschuldigungen von PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) (PETA Deutschland) widerlegt. „Der allgemeine Zustand der Orcas des Loro Parques“, stellt SEPRONA fest, „ist einwandfrei“.

Die Worte dieser wichtigen Instanz in Sachen Tierschutz in Spanien, haben eine große Bedeutung.