Schmiererei radikaler Veganer | Quelle: oFace Killah/Flickr CC BY 2.0

Terroristen? FBI-Untersuchung von Tierrechtlern

Erschienen auf vice.com am 01.05.2017. Autor: Jason Leopold

Der Artikel spricht über die Untersuchung der Animal Liberation Front (ALF), einer radikalen Tierrechtsorganisation mit auch ökoterroristischen Aktionen.

» mehr

Anmerkung: In den USA sehen die Behörden solche Organisationen als gefährlicher an, als rechtsextreme Gruppierungen. Gemeinsam mit der Earth Liberation Front (ELF) ist die ALF für über 600 Straftaten verantwortlich und beide verursachten einen Gesamtschaden von 43.000.000 USD. Auch die scheinbar weniger aggressiven Tierrechtsorganisationen billigen solche Aktionen nicht nur, sondern unterstützen die Organisationen. „Ich werde die letzte sein, die die ALF verteufelt“, sagte PETA-Gründerin Ingrid Newkirk.

PETA-Mitbegründer Alex Pacheco, der auch Sea Shepherd berät, soll sogar „Kommandeur“ der ALF sein – zumindest wurde er in Verbindung zu ALF-Mitgliedern vorgeladen, da er wohl unter anderem Einbrüche mit geplant hat, was beschlagnahmtes Material belegen soll. Das zeigte auch Verbindungen zu Rodney Coronado auf. Nachdem der verhaftet wurde über 70.000 USD von PETA zu seiner Unterstützung aufgebracht. Den Aktivist, der auch Bomben baut, beschreibt Ingrid Newkrik aber als „feinen jungen Mann“.

Mehr findet man hier.