Arabische Sandkatze im Zoo Osnabrück | Foto: ErRu, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Zoo Osnabrück: Deutsch lernen im Zoo

Exklusiv für zoos.media – 07.01.2019. Autor: Philipp J. Kroiß

Sprachkompetenz kann man auch im Zoo fördern. Im Zoo Osnabrück sieht man wie das funktioniert, denn da läuft ein tolles Projekt: “Deutsch lernen im Zoo”.

Zoo Osnabrück: Deutsch lernen im Zoo

Zooläufe sind eine in vielen zoologischen Einrichtungen lieb gewonnene Tradition, um Spenden für eine gute Sache zu sammeln. Zoos sind meist für Laufevents gute Locations und für das Sammeln von Spenden sind Events, die Anlässe schaffen, sehr wichtig. Dazu wird sich dann noch bewegt, was ein angenehmer Nebeneffekt ist. Damit spricht man dann auch eine Zielgruppe an, die vielleicht sonst eher nicht in den Zoo geht. So etwas zu organisieren macht also auf mehreren Ebenen Sinn.

Im September 2018 machten sich 610 kleine und große Läufer auf ihren Weg um und durch den Zoo Osnabrück und stellten damit nicht nur einen neuen Teilnehmerrekord auf, sondern sammelten auch, inklusive einer Aufstockung durch die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, 8.500 Euro für Projekte, die Kindern zu Gute kommen. Dieses Geld geht nun je zur Hälfte an die Kinderprojekte von „Sportler 4 a childrens world“ sowie an das Sprachförderprojekt für Grundschüler „Deutsch lernen im Zoo“. Am nächsten Montag wird nun der Check übergeben werden. Eines der Projekte will nun dieser Artikel besonder beleuchten.

Deutsch im Zoo Osnabrück lernen

Sumatra-Tiger im Zoo Osnabrück | Foto: Basotxerri, Lizenz: CC BY-SA 4.0

Die Idee einer Sprachförderung im Zoo ist dabei sehr genial. Dieses für alle Grundschulkinder offene Projekt nutzt die Begeisterung von Kinder für Tiere zur effektiven Förderung der Sprachkompetenz. Im Zoo kommt man nämlich ins Gespräch über Dinge, die Menschen interessieren – aber man ist auch mit interessanten Themen konfrontiert, die im Bereich der Schriftlichkeit fördern und fordern. Gepaart wird das mit einem lebendigen, klar zu verstehenden, aber auch emotional anrührenden, visuellen Eindruck. Es funktioniert viel besser und spontaner als jedes Lesebuch oder jedes abstrakte Reden über nicht vorhandenes.

Gleichzeitig sind auch die Einstiegshürden ins Gespräch sehr gering, denn es benötigt keinerlei Vorkenntnisse, ins Gespräch zu kommen und die neuen Worte, kann zielgerichtet lernen. Das Ziel ist hierbei Kommunikation zu etwas anrührendem zu evozieren. Ebenfalls bedeutungslos ist die Frage, ob es nun einen Hang zur Schriftlichkeit oder Mündlichkeit gibt, weil in modernen Zoos kann man sich auf beide Arten über die Tiere informieren und dann können sich die Schüler austauschen. So wird kein Schüler zurückgelassen, was in einer klassischen Unterrichtssituation schon mal passieren kann aufgrund verschiedener Ableiter im Unterrichtsgeschehen.

Auch für eine positive Verknüpfung des Gelernten muss man nicht extra sorgen, denn die meisten Kinder lieben es, einen Zoo zu besuchen und ihre Lieblingstiere live zu sehen. Durch die positive Verknüpfung erhöht sich signifikant die Wahrscheinlichkeit, dass das Gelernte leichter memoriert werden kann. Man bündelt also die vielen Stärken des außerschulischen Lernortes Zoo, um Sprachkompetenz zu verbessern. Besonders wichtig ist dies natürlich für Kinder mit einem bildungsfernen Hintergrund oder Kinder, die gerade erst nach Deutschland kamen und Sprachförderung sehr dringend benötigen, denn Sprache öffnet die Türen zu ihrer Zukunft. Allerdings profitieren auch in Sprache bereits verhältnismäßig Kinder an dieser Stelle, denn auch sie können beim Zoobesuch Neues entdecken und lernen es in Worte zu fassen, was bei der wachsenden Natur-Entfremdung wichtig ist.

Lernort Zoo

Nicht nur der Zoo Osnabrück ist ein Ort, an dem man erfolgreich auf vielen Ebenen lernen kann. Moderne Zoos und Aquarien auf der ganzen Welt sind wichtige Lernorte und zwar von der vorschulischen Förderung bis zur akademischen Laufbahn und darüber hinaus. Viele kennen Zoos ganz klassisch aus der Biologie, aber die Möglichkeiten sind ja noch weit größer als dieses eine Fach. Im Bereich von Kunst- und Kulturwissenschaften sind Zoos zum Beispiel interessant, aber auch sozialwissenschaftliche Fragestellungen können hier betrachtet werden. (Fremd-)Sprachkompetenzen können sehr gut in Zoos geschult werden wie dieses Projekt in Osnabrück zeigt. Bei Zoologischen Einrichtungen mit großer Tradition kann auch ein Geschichtslehrer thematisch fündig werden.

Deshalb öffnen sich viele Zoos auch entsprechend – hier sind beispielhaft drei Projekte:

San Antonio: Will Smith Zoo School wird die größte Natur-basierte Vorschule des Landes

Zoo Krefeld: Schulunterricht im Zoo

In der Delfinschule – Zoo Duisburg

Edukation im Zoo ist auch sehr erfolgreich:

In Zoos und Aquarien dreht sich alles um Edukation

Zoo-Edukation funktioniert!

Edukation: Zoos können das Verhalten ihrer Besucher ändern

Man sieht also, auf wie vielen Bildungsleveln moderne Zoo und Aquarien erfolgreich tätig werden können. Das fängt natürlich bei den Zoopädagogen in den Zooschulen an, geht aber noch viel weiter und ist in guten zoologischen Einrichtungen auch Teil der Unternehmens-DNA.