Ein deutsches Tierleben

Erschienen in “Die Zeit” am 15. Mai 2014. Autorin: Petra Pinzler

Petra Pinzler beleuchtet das widersprüchliche Verhältnis der Deutschen zu Tieren:  “Wir verhätscheln Hund und Katze und kaufen billiges Schweinefleisch”. Sie beschreibt , wie stark sich derzeit die Stimmung ändert und führt den boomenden Veganismus oder die Ablehnung von Labortieren als Beweis an. Tierethik rücke immer mehr ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit und der Wissenschaft, sogar Grundrechte für Menschenaffen würden nun verhandelt. Das sei richtig so, die Entwicklung laufe immer noch zu langsam. Besonders wenn es ums Essen und um Zootiere ginge, seien die Menschen inkonsequent. Schließlich zitiert Pinzler Hilal Sezgin: “Wenn die Ställe Glaswände hätten, wären alle Menschen Veganer!”.

» mehr

Der Alpha-Mann

Erschienen in “Die Zeit” am 20. Juli 2006. Autorin: Sabine Etzold

Das Portrait des Kölner Zoodirektors Gunther Nogge beginnt mit einem schweren Unfall, der ihn beinahe das Leben gekostet hätte: Der Schimpanse Petermann sah 1985 in Nogge ein konkurrierendes Alpha-Männchen, griff ihn an und verletzte ihn schwer. Dieser Unfall sei das Ergebnis einer Zootierhaltung gewesen, wie sie Nogge später nicht mehr geduldet habe. Petermann sei völlig isoliert aufgewachsen, hätte mit Messer und Gabel essen können. Nogge habe sich später deshalb für eine möglichst artgerechte Tierhaltung eingesetzt und den Kölner Zoo völlig verändert.

›› mehr