Delfinkalb Debbie im Zoo Duisburg putzmunter | Foto: zoos.media

Ein Interview mit Dr. Kathleen Dudzinski

Erschienen auf dolphinencountersblog.com am 22.04.2014.

Ein spannendes Interview mit einer unabhängigen Delfinexpertin, die eine besondere Expertise im Bereich der Kommunikation und damit zusammenhängendes Verhalten.

» mehr

Hinweis: Die unabhängige Wissenschaftlerin spricht im Interview auch über ihre vergleichende Forschung zwischen Wildpopulationen und Populationen in moderner menschlicher Obhut:

“Ich habe schon ein paar Delfingruppen in der Wildbahn, in Dolphin Encounters und Delfine in Deutschland, in einem von Menschen erschaffenen Becken, studiert. Uns ist es möglich, direkte Vergleiche anzustellen, da wir alle Daten auf die exakt dieselbe Weise gesammelt und analysiert haben. Also betrachteten wir sie, um zu sehen, ob es signifikante Unterschiede oder Gemeinsamkeiten bei den Interaktionen der Delfine gibt und ich kann sagen, wir haben überhaupt keine signifikanten Unterschiede nach dieser Methodik gefunden. Wenn du also eine Gruppe von Tiere hast, die gesund und glücklich sind und in einem guten sozialen Umfeld leben, sehe ich keinen Unterschied zwischen Delfinen in der Wildbahn und in Menschenobhut.”

Die Gruppe, die Dr. Dudzinki in Deutschland untersuchte ist übrigens die des Zoos in Duisburg.