Der Orca Skana (L79, 1989-2013) im Jahre 2009 - er war Teil der Southern Resident Killer Whale Population | Foto: Erik Stockdale, Lizenz: CC0 1.0

British Columbia: Orca-Infantizid beobachtet

Erschienen auf cbc.ca am 21.03.2018. | Von: Bethany Lindsay

Entsetzt seien, die Wissenschaftler gewesen, die nun zum ersten Mal einen Infantizid bei Orcas beobachteten. Man kennt dieses Verhalten von anderen Tieren.

» mehr

Anmerkung: Nüchtern betrachtet ist es keine Überraschung, dass Orcas Infantizid begehen wie eben viele andere Tierarten auch, aber es ist eben noch nie beobachtet worden. Trotzdem ist diese Beobachtung von enormer Wichtigkeit räumt sie doch mit den falschen Vorstellungen bestimmter Leute auf.

Für Wissenschaftler war schon länger begründet zu vermuten, dass dieses Verhalten im Bereich der Delfine, zu denen ja auch die Orcas gehören, weit verbreitet ist – auch Große Tümmler zeigen es schließlich. Für Orcas wendet man nun auch das bekannte Erklärungsmuster an wie man es auch bei Löwen tut: Männliche Orcas töten Jungtiere in der Obhut der Mutter, weil die dann schnell wieder schwanger werden kann.

“Mit Blick auf das beobachtete Verhalten beginnen wir nun zu denken, dass es durchaus möglich ist, dass Weibchen in der Zucht nicht wirklich Wahl haben”, erklärte einer der Forscher. Das wirft natürlich ein neues und interessantes Bild auf die Rolle der Matriarchin, die ihre Willen dann wohl doch nicht gegen ein stärkeres Männchen durchsetzen kann. Ebenso muss man das in der modernen Haltung in zeitgemäßen Zoos und Aquarien dieser Tiere berücksichtigen wie man dies auch schon bei Löwen und Großen Tümmlern tut.