Manguste im Novosibirsk Zoo | Foto: Andrew Kudrin, Lizenz: CC BY 2.0

Nowosibirsk: Artenvielfalt im sibirischen Tierpark

Erschienen auf web.de am 30.01.2018. | Von: Andrey Gundarev

Einer Empfehlung folgend besuchte der Blogger den Zoo in Nowosibirsk, der größten Stadt Sibiriens, und schildert seine Erlebnisse in diesem Artikel.

» mehr

Liger im Nowosibirsk Zoo | Foto: Restle at Russian Wikipedia, Lizenz: public domain

Anmerkung: Der Zoo kam vor etwas fünf Jahren in die Schlagzeilen, als dort ein Liliger geboren wurde. Die Zucht solcher Hybriden, die in der Wildbahn nicht existieren, wird innerhalb und außerhalb der Zoowelt sehr kritisch gesehen. Man vermeidet in modernen Zoos die Kreuzung zwischen Löwen und Tiger, weil es keine wissenschaftlichen Nachweis der Existenz dieser Art in der Wildbahn gibt – man kennt nur Berichte. Der auf Katzenartige und Marder spezialisiert Zoo hingegen beherbergt aktuell eine Ligerin, die auch mit Löwen zusammengebracht wird.

Das Problem ist vielschichtig, denn fertile Ligerinnen, wie sie auch immer entstanden sein mögen, müssen auch artgemäß gehalten werden. Aufgrund ihrer Herkunft von Löwen bedeutet das auch, sie in Gesellschaft zu halten. Dauerhafte Empfängnisverhütung allerdings ist nachweislich schädlich für die Tiere und so gerät man schnell in die Zwickmühle, in der man abwägen muss zwischen den individuellen Bedürfnissen des Tieres und der Wichtigkeit einer arten- und unterartenreinen Zucht, die man im modernen Zoo eigentlich immer präferiert – auch wegen ihrer Relevanz für den Artenschutz.