Grilled Striploin Steak auf einem Brett angerichtet | Foto: Roderick Eime, Lizenz: CC BY 2.0

Warum Vegetarismus das Leben der Tiere nicht verbessert

Erschienen auf novo-argumente.com am TT.MM.2017. | Von: Thilo Spahl

Der Autor diskutiert einen Aufsatz von Thomas M. Sittler-Adamczewski von der Oxford University, der im Journal of Practical Ethics erschien.

» mehr

Anmerkung: Durchaus auch modernen Zoos wird gelegentlich vorgeworfen, Fleischprodukte in der Gastronomie zu verkaufen. Meist aus Eigeninteresse (PETA betreibt dafür zum Beispiel dem petastore einen eigenen Shop) oder Unwissen propagieren Tierrechtler eine vegetarische und/oder vegane Ernährungsweise. Dabei findet man häufig den Standpunkt, dass Fleischverzicht ja auch automatisch Tier-, Arten- oder Naturschutz sei. Ganz so einfach funktioniert dies in der Realität dann doch nicht. Der Autor des Artikel kommt sogar zu dem Schluss:

„Wenn wir uns also über Vegetarismus und Tierschutz Gedanken machen, müssen wir letztlich feststellen, dass es keinen Zusammenhang gibt. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.“