Beluga im Vancouver Aquarium | Foto: Stan Shebs, Lizenz: CC BY-SA 2.5

Der Irrtum der Strategie des Ausweichens und des Appeasements

Erschienen auf der Facebook-Seite dolphinaria.truth am 22.01.2018.

In Nordamerika versuchen sich gerade Zoos und Aquarien an einer des Ausweichens und des Appeasements. Diese Kommentar erklärt, den Irrtum dieser Strategie.

» mehr

Übersetzung: (Links und Fotos von zoos.media hinzugefügt)

Die Entscheidung des Vancouver Aquariums stieß auf viel Unverständnis, aber auch Verständnis. Diejenigen, die diese Entscheidung verstanden, argumentierten, dass die Konzentration auf große Robben das Aquarium vor Aktivisten schützen würde, da es keine weitverbreitete Unterstützung der Gemeinschaft gibt, die Gefangenschaft dieser Arten zu beenden, und es würde lange dauern, bis dies ein Problem wird. Das ist falsch und entlarvt, dass diese Leute nicht wissen, wie Aktivisten arbeiten.

Großer Hammerhai (Sphyrna mokarran) im Georgia Aquarium | Foto: Gary J. Wood, Lizenz: CC BY-SA 2.0

In Deutschland gab es einen Fall, um zu erklären, wie schnell die Tierrechtspopulisten eine vergleichbare Kampagne aufbauen können, ähnlich der Kampagne, die das VanAqua überantwortet war. Eine Organisation wollte in einer Stadt ein neues Haiaquarium bauen. Sobald Tierrechtsaktivisten von dem Plan erfuhren, fingen sie an, dagegen vorzugehen. Innerhalb ein paar Wochen (Sie haben es richtig gelesen: nicht Jahre, nicht Monate, sondern Wochen), bildeten sie eine erfolgreiche Kampagne, die das Aquarium, durch Beeinflussung der Öffentlichkeit und der Politiker der Stadt, verhinderte und eine weit verbreitete Gemeinschaft gegen das Haiaquarium schuf . Haie gehören leider zu den ungeliebtesten Gruppen im Tierreich und normalerweise kümmern sich die Menschen nicht darum, aber mit Populismus haben sie gegen ein Aquarium gewonnen.
(Keine Sorge, die Geschichte hat ein Happy End: Die Aquarienorganisation gab nicht auf und jetzt, mit einer sehr guten Strategie, Menschen zu informieren, damit sie sich nicht von den Tierschützern täuschen lassen, sind sie auf einem guten Weg, das Aquarium woanders zu bauen und eine andere Stadt mit einer großartigen Einrichtung zu bereichern.)

Sie sehen also: Die Erfahrungen zeigen uns, dass Tierrechtspopulisten nicht lange brauchen, um eine Haltung zu einem Thema zu machen. Solange die Populisten in Vancouver nicht dumm sind, werden sie die gleiche Kampagne wieder starten und nur die Artengruppe austauschen. Dies wird weiter und weiter gehen, bis Vancouver Aquarium, eines der besten Aquarien der Welt, komplett aufgeben wird, weil genau das, das ist, was sie wollen.

Das erste, was Sie wissen müssen, ist, dass Tierrechtler sich nicht wirklich für die Tiere, auf deren Haltung sie abzielen, interessieren. Sie wollen die Tierhaltung komplett beenden und so werden sie nicht aufhören, bis kein Tier mehr in menschlicher Obhut ist und für sie spielt es keine Rolle, ob Sie es sich um einen Elefanten oder eine Ratte, einen Wal oder eine Katze, einen Eisbären oder eine Fledermaus handelt. Sie wollen jede Tierhaltung beenden und werden zuerst auf die bekanntesten Institutionen mit Tieren in ihrer Obhut abzielen – und es spielt keine Rolle, welche Tiere in der Obhut dieser Institutionen sind.

Wasserarbeit der Trainer mit den Orcas in SeaWorld Orlando (2009) | Foto: David R. Tribble (Loadmaster), Lizenz: CC BY-SA 3.0

Es gibt zwei Fehler, die man im Umgang mit Tieraktivisten machen kann: sie zu überschätzen oder zu unterschätzen. Sie sind eine kleine Minderheit radikaler Menschen, aber sie sind schnell, reich und effektiv, wenn sie nicht aufgehalten werden. Einen Schritt zurück zu machen, ist immer falsch und hat nie einer einzigen Einrichtung geholfen. Das Ergebnis der Strategie des Ausweichens und des Appeasements hat leider Ringling Bros. zerstört, ist leider auf einem guten Weg, SeaWorld zu zerstören und wird leider auch Vancouver Aquarium zerstören, wenn kein unerwartetes Wunder passiert.

Die Strategie des Ausweichens und Appeasements funktioniert nicht und wird niemals funktionieren. Es ist einfach ein Mangel an Verständnis für die Tierrechtsindustrie, dass einige Zoos und Aquarien sie wählen. Es scheiterte jedes Mal, wenn es versucht wurde. Die zoologische Gesellschaft muss verstehen, dass das Auswichen und das Appeasement nur eine Einrichtung oder Vereinigung zerstören und nie schützen kann. Wir alle müssen für die Tiere kämpfen, die wir lieben, und Zoos und Aquarien haben eine herrliche Waffe: die Wahrheit. Die Tierrechtsindustrie wird immer Populismus, Lügen und Fehlinformationen nutzen müssen. Wir können Wissenschaft, Fakten und die Wahrheit nutzen.