Bei den Orcas haben die Weibchen das Sagen

Erschienen in der “Rhein-Neckar-Zeitung” am 18. November 2014. Autor: Arndt Krödel

Die Meldung beschreibt einen Vortrag der Biologin Claudia Vollhardt über Schwertwale. Vollhardt arbeitet als Tiertrainerin im Loro Parque auf Teneriffa und berichtet daher auch über persönliche Erfahrungen mit den Tieren. So hätten beispielsweise “die Weibchen die Hosen an”. Sie erzählt außerdem von den Trainingsmethoden und der Art der Tierhaltung im Park.

» mehr

Zoo-Tierärztin verteidigt Haltung von Delfinen

Erschienen in der “Welt” am 28. Juli 2014 . Autorin: Anna Warnholtz

Gerade für Meeressäuger fordern Tierrechtler besonders vehement ein Verbot der Zoohaltung. In diesem Interview  betont die Tierärztin des Duisburger Zoos, Kerstin Ternes, dass eine artgerechte Haltung von Delfinen im Zoo möglich ist. Zwar sei es natürlich nicht möglich, die Weite des Meeres mit Wasserbecken zu simulieren. Doch dies wäre auch nicht nötig. Besonders wichtig für das Wohlergehen sei für die Delfine das Leben in einer gewachsenen Sozialgruppe und dies könne der Duisburger Zoo bieten. Ternes erwähnt außerdem, dass die Delfinforscherin Kathleen Dudzinski die Unterbringung der Meeressäuger in Duisburg für artgerecht befunden habe.

» mehr

Nürnberg: Proteste gegen Delfinarien

Erschienen in “Abendzeitung” am 24. Mai 2o14.

Der Artikel beschreibt eine geplante Protestaktion von Tierschützern gegen das Delfinarium im Nürnberger Zoo. Unter dem Motto “Empty the tanks” (Leert die Becken) kritisierten diese,  dass eine artgerechte Haltung der Meeressäuger in Gefangenschaft nicht möglich sei. Die Kritikpunkte der Protestler seien insbesondere die Behandlung der Tiere mit  Psychopharmaka und die Sterbeserie mehrere Delfinkälber in der Vergangenheit. Der Zoodirektor Dag Encke hingegen sehe die Delfinhaltung in Zoos nicht am Ende und betone, dass jedes Argument dagegen auf 90 Prozent aller Tiere im Zoo anzuwenden sei.

» mehr