Dem Schweinswal Levi konnten die Experten des Vancouver Aquarium die Chance auf ein zweites Leben geben. | Foto: Meighan Makarchuk, Mammal Rescue Centre

Wegen Wal-Bann könnten Tiere nun getötet werden

Erschienen auf globalnews.ca am 24.03.2017. | Von: Jill Slattery & Linda Aylesworth

Das Verbot für das Vancouver Aquarium, Wale zu halten betrifft auch die geretteten Wale und nun könnten Wale in Not getötet statt gerettet werden – schrecklich!

» mehr

Anmerkung: Der Original-Artikel nutzt den Terminus der Euthanasie. Tiere zu euthanasieren bedeutet den Tieren unvermeidbares Leid zu ersparen – wie etwa bei einer schlimmen Erkrankung. Das trifft es in diesem Fall aber nicht, denn hier erzwingen die Entscheidungen von Politikern die Tötung von Tieren, die man eigentlich retten könnte. Das ist eine völlig andere Situation als bei einer Euthanasie. Es ist eine furchtbar schreckliche Situation für das Team, das einem Tier helfen will, wenn man dieses aufgrund einer durch Populismus entstandenen politischen Diskussion töten muss, statt das Leben des Leben retten zu können.