Dr. Gero Clemens Hocker, FDP | Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, Lizenz: public domain

Tierrechtler entziehen sich Debatte mit FDP

Exklusiv für zoos.media – 07.07.2018. Autor: Philipp J. Kroiß

Anscheinend fährt die Tierrechtsindustrie eine Ausweich-Strategie, zumindest scheut sie aktuell die direkte Diskussion mit Gero Hocker und der FDP. Der bezieht jetzt Stellung.

Tierrechtler entziehen sich Debatte mit FDP

Die FDP hat vor einiger Zeit einen Antrag in den Bundestag eingebracht, um das Begehen von Straftaten künftig auch in Bezug auf die Gemeinnützigkeit eines Vereins zu sanktionieren – ganz getreu den Motto: Wer den Rechtsstaat mit Füßen tritt, soll nicht noch von ihm profitieren. Im Bundestag wurden die Meinungen ausgetauscht wie wir berichtet haben.

FDP-Antrag: Bundestag berät über die Gemeinnützigkeit von Tierrechtlern

Dabei kamen natürlich auch Parteien zu Wort, die seit Jahren Klientelpolitik für die Tierrechtsindustrie betreiben haben – eine Politikerin, Amira Mohamed Ali von den Linken, posiert im Vorfeld sogar mit einem T-Shirt der Tierrechtsorganisation PETA:

Amira Mohamed Ali und PETA

Über das Thema berichteten dann auch Journalisten, die enge Verbindungen in die Tierrechtsszene haben und sogar schon entsprechend kooperierten die Oda Lambrecht:

Wenn der “faktenfinder” der Tagesschau keine Fakten findet …

Sie alle wurden vorgeschickt – genau wie ein paar wenige, die sich zusammenfanden, um dagegen zu protestieren. Diese kleinen Demonstrationen waren aber auch keine Orte des Meinungsaustausch. Ob von den tierrechtstreuen Politikern, Journalisten oder Demonstranten – von allen wurde einseitig dagegen geredet. Echter Austausch oder konstruktive Diskussion fand nicht stand oder ihr wurde sogar aktiv aus dem Weg gegangen.

Einer echten Diskussion stellten sich aber auch nicht die wenigen Führer der Szene. Zwar traf bei Stern TV der radikale Tierrechtsaktivist Mülln auf den FDP-Politiker Dr. Gero Hocker, aber auch hier war offenbaren weder dem Tierrechtler, noch dem Journalisten an echtem Dialog gelegen. PETA lehnte eine Einladung der FDP zum fairen Dialog sogar aktiv ab.

Nun äußert sich Gero Hocker zu diesem Thema auf Facebook und stellt nochmal einiges klar und betont auch “so leicht kann man sich einer Diskussion mit mir nicht entziehen”: